Stromkosten sparen durch intelligenten Einkauf.

Worin liegt der Unterschied zwischen ecoop und anderen Anbietern?

Als Genossenschaft ist unsere Aufgabe, für Haushalte, die bei uns Mitglied sind, Energieleistungen an nationalen und internationalen Handelsplätzen direkt einzukaufen und diesen gemeinschaftlich erzielten Preisvorteil uneingeschränkt an sie weiterzugeben. Als Haushaltskunde entlasten Sie so Ihren Geldbeutel und verringern Ihre laufenden monatlichen Kosten.

 

Wie berechnet sich meine Stromkostenersparnis?

Unser Einkaufsmanagement sorgt durch größere Einkaufsmengen für echte Großhandelspreise. Verdeckte Kosten oder Risikoaufschläge fallen nicht an. Je nach Höhe der Konzessionsabgabe oder abgenommener Menge kann sich der Strompreis weiter verringern.

 
Was bedeutet flexibler Preis?

Der sogenannte Risikoaufschlag sorgt bei vielen Standardanbietern dafür, dass Kursschwankungen an den Strommärkten ausgeglichen werden. Dies findet häufig zu Lasten des Endkunden statt und führt dazu, dass der bisherige Festpreis in der Regel oberhalb unseres flexiblen Genossenschaftspreises steht. Diesen Preisvorteil wollen wir für Sie erschließen. Zu Ihrer eigenen Kalkulationssicherheit haben wir zusätzlich den Preis nach oben hin gedeckelt.

 

Warum Genossenschaft?

Als Mitglied in der Genossenschaft sind Sie direkter Teilhaber an Ihrem Energieerzeuger und Energiedienstleister. Durch den Zusammenschluss von Gleichinteressierten sind wir in der Lage, Energie in größeren Mengen zu besseren Preisen einzukaufen. ecoop verfügt über eine effiziente Verwaltungsstruktur, die sich ebenfalls im günstigen Preis widerspiegelt. Ein Haftungsrisiko, das über ihre Genossenschaftseinlage hinausgeht, besteht nicht.

 

Wer kann Mitglied der Genossenschaft werden?

Grundsätzlich jeder: natürliche Personen (volljährig und geschäftsfähig), Personengesellschaften sowie juristische Personen des privaten und öffentlichen Rechts. Sie müssen dazu eine einmalige Aufnahmegebühr von 35,- EUR pro Geschäftsanteil entrichten, sowie – durch das Genossenschaftsgesetz vorgeschrieben – Geschäftsanteile erwerben. Die Höhe der Geschäftsanteile ist an den Verbrauch gebunden. So erwirbt beispielsweise ein Haushaltskunde bis 10.000 kWh/a lediglich einen einzigen Geschäftsanteil in Höhe von 10,- EUR. Mit dem Erwerb Ihrer Geschäftsanteile werden Sie anteilig auch an den erwirtschafteten Erträgen der Genossenschaft beteiligt.

 

Kann ich auch mehr Geschäftsanteile erwerben?

Sie haben auch als Haushaltskunde die Möglichkeit, optional bis zu 50 Geschäftsanteile zu erwerben.

 

Wie lang ist die Laufzeit meines Vertrages?

Sie besitzen ein jährliches Kündigungsrecht zum Jahresende, müssen jedoch drei Monate vorher bei uns kündigen. Achten Sie darauf, dass die Mitgliedschaft bei ecoop nicht automatisch mit dem Liefervertrag endet, da es sich um zwei rechtlich getrennte Vorgänge handelt. Wer also seinen Liefervertrag kündigt, sollte also gleichzeitig auch seine Mitgliedschaft in der Genossenschaft kündigen, muss es aber nicht. Denn die Mitgliedschaft ist an keine Abnahmebedingungen geknüpft.

 

Wie erfolgt die Stromabrechnung?

Die Berechnungsgrundlage erfolgt in der Regel auf Basis des vorausgegangenen Strombedarfs bei Ihrem früheren Anbieter. Die Eingruppierung in das sogenannte Standardlastprofil erfolgt bei jedem Mitglied individuell nach jeweiliger Vorgabe des Verteilnetzbetreibers in Ihrem Gebiet.

Sofern Sie als Mitglied bereits über eine Lastgangmessung mit automatisiertem Datenaustausch verfügen, wird der Energieeinkaufspreis auf Grund Ihres individuellen Entnahmeverhaltens korrelierend zum stündlichen Börseneinkaufspreis berechnet.

 

Ist der Wechsel zu ecoop kompliziert?

Nein, ein Wechsel ist problemlos möglich. Nach Vertragsabschluss und Bestätigung Ihrer Mitgliedschaft übernehmen wir professionell und zeitnah den Wechsel von Ihrem früheren Anbieter. Es entsteht keinerlei Risiko, dass Sie zu irgendeinem Zeitpunkt ohne Strom sind.